Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Kategorien



Starkes Comeback für TVR-Lauftalent Nicole Scholz

Man mag es kaum glauben, dass trotz der Einschränkungen und strengen Corona-Schutzauflagen mit 2G am letzten Freitag im Rheinland, Bergischen Land und Siegerland gleich fünf Silvesterläufe stattgefunden haben. Bei allen Veranstaltungen in Köln, Bonn, Remscheid, Gummersbach und Netphen liefen Läufer-innen vom TV Refrath running team schnelle Zeiten. Nach einem sehr erfolgreichen Jahr holten sie zum Abschluss noch einmal eine ganze Reihe von Gesamt- und AK-Siegen nach Bergisch Gladbach.

Silvesterlauf Köln: überraschender 10 km-Mannschaftssieg für das TVR-Männerteam

Beim traditionellen Silvesterlauf auf der Merheimer Heide war in diesem Jahr Konstanze Klosterhalfen der Star. Die Weltklasseläuferin lief mit 31:10 min. nicht nur eine neue Deutsche Jahresbestzeit und die drittschnellste Zeit einer deutschen Läuferin jemals, sondern ließ der gesamten Männerkonkurrenz vom ersten Meter an keine Chance. Mit 3 ½ Minuten Abstand hinter „Koko“ war Arthur Ralenovsky diesmal als 10. der schnellste TVR-Läufer. Es folgten Johannes Ritter als Sieger der M55-Klasse in guten 35:53 min., Manuel Skopnik als 3. der M45 mit 36:43 min., TVR-Geschäftsführer Jakob Eberhardt mit Jahresbestzeit (8. M35/38:16) und der 24jährige Sven Hermann mit 38:54 min. Die Mannschaftswertung gewann der TV Refrath in 1:47:14 Stunden in der Besetzung Ralenovsky, Ritter und Skopnik vor der LT DSHS Köln und vor dem Team der Run Squad CGN mit nur 10 Sekunden Vorsprung. Auch die Platzierungen der TVR-Damen können sich sehen lassen: 1. Platz W55 für Carola Rentergent (45:20) und 2. Platz W50 für Sabine Singer (47:31).

Silvesterlauf Netphen: Nicole Scholz gewinnt in 36:17 min. deutlich die Damenkonkurrenz

Viele Monate laborierte Nicole Scholz vom TV Refrath mit einer Sprunggelenksverletzung, deren Ursache bis heute nicht herausgefunden wurde. Doch trainiert die talentierte Siegerländerin seit dem Herbst wieder regelmäßig, wenn auch noch ohne harte Belastungen. Trotzdem sollte ein Testwettkampf in ihrer Heimat beim Silvesterlauf an der Obernautalsperre Aufschluss über ihre aktuelle Form geben. Mit 36:17 min. war Nicole Scholz als klare Siegerin über die profilierte 10 km Distanz vor Katharina Schäfers (39:17) vom TuS Deuz noch flotter als ihr Trainer Jochen Baumhof gedacht hatte. „Nicole kann spätestens im Frühjahr wieder eine kleine 35er Zeit rennen“ ist der TVR-Coach bei einem verletzungsfreien Aufbau mit Augenmaß überzeugt. Tatjana Latt lief erstmals im TVR-Trikot als 6. der W20 nach 50:17 min ins Ziel.

Silvesterlauf Gummersbach: dritter Platz und AK-Sieg für Cornelia Türk

In der oberbergischen Stadt fand mit dem 63. Gummersbacher Crosslauf einer der ältesten Laufveranstaltungen Deutschlands statt. Die Strecken sind sehr anspruchsvoll. Daher sind die Zielzeiten nicht mit flachen Rennstrecken zu vergleichen. Auf der Kurzdistanz über 5 km holten Stefanie Richter (1. W50/30:58), René Grass (2. M55/22:04) und Egbert Dohm (2. M60/33:22) schöne Erfolge nach Refrath. Als dritte im Gesamteinlauf und klare Siegerin der W55 lief die frischgebackene Deutsche Crosslauf-Meisterin Cornelia Türk nach 10,7 km in 54:05 min. ins Ziel. Der 27jährige TVR-Neuzugang Yannik Kopezki (50:26) spurtete die letzten Meter auf Rang 15 (4. M20).

Silvesterlauf Bonn

Die attraktive Laufstrecke des Bonner Silvesterlaufes führt direkt am Rhein entlang. Leider ist die 5 km-Distanz etwa 200 Meter länger als ausgewiesen und nicht vermessen. Die flotten Laufzeiten von Marvin Jesinghaus, 7. in 17:22 min., Eliza Zarl als 8. (1. W50) in 23:55 min. und Isa Pithan als 9. (1. W35) in 24:13 waren für die drei Refrather ein schöner Jahresabschluss.

Silvesterlauf Remscheid

Als einzige TVR-Vertreterin startete Antje Wietscher über sehr bergige 14 km beim Remscheider Silvesterlauf. In 1:10:49 Stunden verteidigte die Leichlingerin in der Schlussphase ihren dritten Platz in der Frauen-Gesamtwertung und gewann überlegen wie immer die Altersklasse W65.