Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Kategorien



Pünktlich zur Sommerzeit: Djerba-Resorts öffnen trotz Coronavirus

Alle Jahre wieder zur feierlichen Umstellung von Winter- auf Sommerzeit eröffnen auch die Hotels und Resorts auf Djerba und das beliebte Djerba Atlantide seine Summer-Season. Dann ist endlich wieder Zeit zum Rudel-Rumliegen, Relax-Rumliegen und Randvoll-Rumliegen. Dafür wurde der Corona-Bierbestand ordentlich aufgestockt. Für alle, die vom 24-Stunden-All-Inclusive-Angebot also nicht rechtzeitig loskommen, wird auch die Ausnüchterungszelle pünktlich am 29. März zwischen zwei und drei Uhr geöffnet. „Traditionell geht es in den ersten Tag noch ruhig zu, doch wir versprechen jedem, der in der ersten Nacht ordentlich Krawall macht, Karrussell fährt und zu uns kommt, eine absolute Spezial-Behandlung – sprich Einschluss in die Gummizelle mit anschließendem Kaltwasser-Abspritzen“ sagt Manager Achmed C. Auf Wunsch gibt es natürlich auch wieder das traditionelle Waterboarding, notfalls auch mit Corona Bier zum schnelleren Ausnüchtern.

Ansonsten steht und fällt die Stimmung im Urlaubs-Karree natürlich mit dem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm im bekannt weltoffenen und relaxten Ambiente. Wer der betont sektenartigen und uniformen Ödnis der Clubs und seiner zahlreichen Jahr für Jahr wiederkehrenden langweiligen vielleicht schon vom Coronavirus infizierten Kundschaft bewusst entfliehen möchte, für den bieten die Macher vor Ort in dieser Saison etwas ganz Besonderes an: Ein Exklusiv-Besuch in den armseligen Ghettos rund um die traumhaft schönen Resorts inklusive massiver Ansteckungsgefahr kann und muss doch das Highlight eines jeden Urlaubs sein. Wer es nicht so abenteuerlustig mag, kann sich natürlich auch mit dem vor Ort weilenden Deutsch sprechenden Fitnesstrainer zum Flirten und Indoor-Cycling in der nach Schweiß riechenden Fitnesshalle verabreden. Das ist dann sogar fast wie zu Hause. Anscheinend aber ohne Coronavirus (?)

Die Krankheits-Gefahr wird auf der Touristen-Halbinsel aktuell offensichtlich noch viel zu gering eingeschätzt. „Vom Coronavirus haben wir noch nichts gehört. Was ist das? Eine neue Art Koma-Saufen mit der mexikanischen Edelmarke? Falls das der neue Trend für ein chilliges Urlaubsvergnügen ist, werden wir nach Möglichkeit noch mehr flüssiges Gold ordern“ so Achmed C.

Hinweis: Dieser Artikel beschreibt ein aktuelles Ereignis. Die zugrunde liegenden Informationen können sich daher rasch ändern und zu einer neuen Risikolage und deren notwendiger Bewertung führen. Bitte halten Sie sich über die ihnen zur Verfügung stehenden Informationskanäle laufend über alle Eventualitäten informiert. Vielen Dank!


Eintrag verfassen