laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

TV Refrath glnzt ber 5.000 Meter in Koblenz

201105310201.jpgDas Internationale Lufermeeting im Koblenzer Stadion Oberwerth ist seit Jahrzehnten Mitte Mai Pilgersttte der Elite ber 5000 Meter. 200 Meldungen aus 90 Vereinen und sieben Nationen, das gibt es in Deutschland kein zweites Mal. Die genialen Bedingungen, 15 Grad, kein Wind und eine geringe Luftfeuchtigkeit nutzten auch zwei Toplufer vom TV Refrath: Eike Carsten Pupkes und Simon Dahl liefen im C-Lauf ein engagiertes Rennen. Dabei hatte Pupkes Glck, dass er es schaffte, im „Laufen“ wieder in seinen Spikeschuh zu schlpfen, den ein Konkurrent ihm in der ersten Runde ausgetreten hatte. So kmpfte sich der Friese im TVR-Trikot im 28 Lufer starken Feld wieder nach vorne und wurde belohnt: mit 14:56,63 min. blieb er unter der umkmpften 15 min.-Marke. Diese verpasste Simon Dahl trotz aller Anfeuerungsrufe des Stadionsprechers und TVR-Coach Jochen Baumhof nur knapp. Dennoch steigerte der nur 65 kg leichte Athlet seine persnliche Bestzeit um 19 Sekunden auf 15:04,87 min.

201105310202.jpgBei der lokalen Bahnlaufserie des TuS Kln rrh. purzelten ebenfalls eine ganze Reihe von „PBs“: Michael Jacob (M45) gewann die groe Serie ber 10.000 (39:09 min.) bzw. 5.000 Meter (18:36 min.) und noch dazu 3.000 m (10:51 min.) sowie den Siegerpokal. Mittelstreckler Sebastian Wagner blieb mit 2:38:32 min. erstmals unter der Marke von 2:40 min. ber 1.000 m. In einer spannenden Schlussrunde des 5.000 m Laufes kmpften drei Senioren im TVR-internen Duell gegeneinander und wurden belohnt: unter 17 Minuten blieben Irek Meyer (M40/16:55,07), Dirk Heuschen (M45/16:57,33) und Udo Lieth (M45/16:57,99).
Bestzeiten liefen auch Sigrid Zndorf (W45/3:19,23) und Miriam Baumhof (WJA/3:32,93) ber 1000 m. Sandra Rabenschlag berraschte ihren Trainer mit einem Bahndebut nach Ma. „Ich htte nicht gedacht, dass Sandra die 3.000 m in 11:42 min laufen kann. Das war die Belohnung fr ihren Trainingsflei“ freute sich Jochen Baumhof mit ihr.

Weitere Top-Leistungen der TVR-Lufer: 800 m: Sebastian Wagner (2:05 min.), Stephan McGuire (2:24 min.), Julia Boye (2:28 min.), 1.000 m: Stephan McGuire (3:00 min.), 1.500 m: Sebastian Wagner (4:21 min.), Arthur Ralenovski (4:31 min.), Sigrid Zndorf (5:29 min.) 3.000 m: Sebastian Wagner (M20/9:01 min.), Udo Lieth (9:51 min.), Stephan McGuire (10:04 min.), Frank Phler (10:40 min.), 5.000m: Ralf Teicher (17:51 min.), Frank Phler (18:46 min.) 800 m: Sebastian Wagner (2:05 min.), Stephan McGuire (2:24 min.), Julia Boye (2:28 min.), 1.000 m: Stephan McGuire (3:00 min.), 1.500 m: Sebastian Wagner (4:21 min.), Arthur Ralenovski (4:31 min.), Sigrid Zndorf (5:29 min.) 3.000m: Sebastian Wagner (M20/9:01 min.), Udo Lieth (9:51 min.), Stephan McGuire (10:04 min.), Frank Phler (10:40 min.), 5.000m: Ralf Teicher (17:51 min.), Frank Phler (18:46 min.)

Mehr unter www.tvr-running.de

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen