laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Erfolgreicher Jahresabschluss auf Langeoog

201012310004.jpgAlle zwei Jahre wieder genauer gesagt zum dritten Mal nach den Jahren 2006 und 2008 bin ich am letzten Tag des Jahres beim Silvesterlauf auf der schnen ostfriesischen Insel Langeoog gestartet. Neben einer 20,5 km-Distanz ber zwei groe Runden, fr die ich mich wieder entschied, wurden eine 10,4 km-Distanz (eine Runde) und eine 5 km-Strecke (praktisch eine kleine Runde) angeboten, wobei alle Teilnehmer darunter auch Walker und Kinder auf Fahrrdern – gleichzeitig starteten.Vor dem Start am Vereinsheim des TSV Langeoog begrte der Kurdirektor die Teilnehmer und verwies auf den teilweise sehr glatten Untergrund, der ein vorsichtiges und noch rcksichtsvolleres Laufen an diesem Tag erforderte. Ohne viele Worte gab kurz darauf Atze Numrich den Startschuss, wobei eine Startaufstellung diesmal gar nicht stattgefunden hatte. Man lief also unverhofft und pltzlich los.

Ich kannte die Streckenfhrung ja noch von vor zwei Jahren, so dass ich wusste, wo die anstrengenden Teilstcke der Strecke lagen. Hinzu kam diesmal das Glatteis, welches vor allem im Pirolatal – in den Dnen zustzliche Kraft und erhhte Konzentration erforderten.

201012310001.jpgAuf der ersten Runde heftete ich mich an Andi Wolff, den ich noch von 2008 kannte. Ich wusste, dass er nur eine Runde laufen wollte. Ihm konnte ich bis ca. km 5 folgen, dann nahm ich ein wenig Tempo heraus, denn es galt noch Kraft fr die zweite Runde zu sparen. Sebastian Janta lief ca. zweihundert Meter vorweg an der Spitze. Bis ca. km 7 am Deich entlang konnte ich ein Tempo von unter 4 Min. pro km halten. Im Pirolatal allerdings musste ich aufgrund des Gegenwindes und der glatten Stellen beim Auf und Ab in den Dnen deutlich verlangsamen.

Inzwischen lief ich ganz allein, ab und zu angefeuert von Spaziergngern, die diesen herrlichen Sonnentag bei ca. 0 Grad Celsius zu einer Jahresabschlusswanderung nutzten. Nach der Hlfte der Strecke hatte ich ca. 41 Minuten auf meiner Uhr stehen. Da waren Sebastian Janta als Erster in fr diese Streckenbedingungen klasse Zeit von 40:19 Minuten ber 10,4 km und Andi Wolff als Zweiter in 40:44 Min. bereits im Ziel. Ich wre also als Dritter eingelaufen, hatte aber jetzt die komplette Runde nochmals zu absolvieren.

Hinter mir war kein anderer Lufer mehr zu sehen. Zunchst konnte ich einen Schnitt von etwa 4:05 Min. gut halten und kannte ja auch schon die gefhrlichen Stellen. Doch das Laufen ganz allein und ein zunehmender Wind lieen die Krfte doch sprbar schwinden. Erwhnen muss ich noch, dass wahrscheinlich auch die friesisch herben Elektrolytgetrnke am Abend zuvor es galt den vorletzten Abend der Kultkneipe „Rostiger Anker“ in Carolinensiel gebhrend zu gestalten alles andere, aber nicht die Energiereserven aufgefllt hatten.

201012310002.jpgDurch das Pirolatal kmpfte ich mich mit einem Schnitt von ca. 4:30 Min. Der Westwind machte mir zu schaffen. Doch den Schlusskilometer gab ich noch mal Gas, so gut es ging. Mal sehen, ob ich an meine Zeit von 2008 (1:24:18 Std.) herankommen konnte. Und tatschlich verbesserte ich diese Zeit doch noch um vier Sekunden. Leider finishten insgesamt nur acht Teilnehmer die lange Strecke. Schade, aber die diesjhrigen Bedingungen hatten wohl einige abgeschreckt. Mein nchster Verfolger kam ca. 25 Minuten nach mir ins Ziel.

201012310003.jpgEin Piccolo Sekt fr den Sieger, eine warme Dusche und ein paar nette Gesprche im Vereinsheim und dann erkundeten Nadia und ich noch etwas Langeoog, bevor es zurckging, um den Silvesterabend mit einem leckeren Fischessen und anschlieender Feuerzangenbowle einzuluten. Es war ein toller Abschluss eines fr mich tollen Laufjahres. Anscheinend bin ich jetzt auch zum Insel-Lufer geworden.

Nhere Infos unter www.langeoog-news.de/

7 Kommentare zu „Erfolgreicher Jahresabschluss auf Langeoog“

  1. Moin Harry,

    Auch von mir nochmals auf diesem Wege einen herzlichen Glckwunsch zum Silvester-Sieg bei solch tollem Wetterchen ! Das klingt doch alles in allem nach einem tollen gemtlichen Urlaub mit „Lufchen“. Und mit 25 Minuten Vorsprung hat glaube ich noch kein Laufmonster je gewonnen! Das muss Dir erstmal einer nachmachen ;)

    LG Manuel

  2. Hallo Harald , auch von mir Herzlichen Glckwunsch zum erneuten Sieg, und diesmal erster in der Gesamtwertung, ganz toll. Bis Sonntag -bin immer noch nicht fit. Eine Woche schon ohne Laufen, ich glaube es wird nichts mit mir.
    Ich werdenoch mit Kai wegen Sonntag telefonieren.
    Vlg. Manfred

  3. Hi Harald, da bist Du ja fr Pulheim top fit! Glckwunsch zu Deiner erneuten Bestzeit auf der Strecke und einem Laufmonstersieg trotz der glatten Bedingungen. Halt die Form, wir sehen uns Sonntag,
    lg Easy

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen