laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Es ist vollbracht: Nr. 71 mit Titel unter Dach und Fach

201009120003.jpgWie immer perfekt vorbereitet reiste ich bereits am Samstag (11.09.) nach Mnster an. Nach dem Einchecken im Stadt-Hotel ging ich gemtlich zur Marathonmesse, um meine Unterlagen frhzeitig in Empfang zu nehmen und ein wenig Smalltalk mit den bekannten Laufkollegen zu halten. Immerhin fanden an diesem Wochenende die westdeutschen Meisterschaften im Marathon statt, was wie immer einige Altersklassen-Titelaspiranten auf den Plan rief. Doch ich rechnete mir natrlich gute Chancen in der M70 aus. Abends wartete die obligatorische Nudelparty, noch ein bisschen Entspannung und dann folgte eine leider etwas unruhige Nacht…

201009120004.jpgSonntagmorgen hatte ich viel Zeit zur Vorbereitung und zum Frhstck, denn das Hotel lag nur fnf Minuten vom Start entfernt. Besser ging es kaum! Punkt 9 Uhr und bei angenehmen 19 startete schlielich der Lauf durch Mnster und ab 10 km auch durch die zahlreichen Vororte. Ich hatte gut trainiert, fhlte mich hervorragend und wollte neben dem Titel auch noch einmal ein ambitioniertes Zeitziel erreichen. Daher schloss ich mich der gut sichtbaren Laufgruppe mit Zielzeit 3:30 h an. Und es lief zunchst alles wie am Schnrchen.

201009120005.jpgAn der Halbmarathonmarke lag ich mit 1:44:40 h absolut im Soll und fast unheimlich gut im Zeitplan. Bei km 30 jedoch stellte sich immer deutlicher ein unangenehmes Gefhl unter meinem linken Fu ein. Irgendetwas stimmte nicht, aber ich wollte nicht anhalten und nachsehen, weil ich dann mit Sicherheit aus dem Rhythmus gekommen wre und meine Gruppe verloren htte. Also durchhalten und weiterlaufen, doch die Schmerzen nahmen stetig zu. Langsam fiel ich aus der 3:30er-Gruppe und musste ganz schn auf die Zhne beien, denn jeder Schritt wurde mehr und mehr zur Qual.

201009120006.jpgImmerhin war der Jubel am Prinzipalpark enorm, als nach 3:36:48 h endlich der Zieleinlauf anstand, so enorm, dass ich Frank am Streckenrand gar nicht bemerkte. Nach ein paar Handshakes lieen es sich die Finisher mit einigen Erdinger Alkoholfrei gutgehen. Beim Duschen begutachtete und verarztete ich dann die Blutblase, die ich mir auf den letzten Kilometern gelaufen und die mich wertvolle Minuten gekostet hatte.

201009120001.jpgUmso grer war dann die berraschung auf der Siegerehrung um 15 Uhr, dass es doch zum 1. Platz in der M70 und damit auch zum Westdeutschen Meistertitel gereicht hatte: die offizielle Titel- und daher Bruttozeit lautet 3:37:20 h. Trotz der Minuten, die ich durch das rgernis auf der Strecke liegengelassen hatte, berwog ganz klar das Gefhl der Zufriedenheit, so dass ich zwischenzeitlich sogar richtig stolz zurck in Kln bin.

www.volksbank-muenster-marathon.de

Vielen Dank an Frank Carbach fr die Streckenfotos!

201009120002.jpg

6 Kommentare zu „Es ist vollbracht: Nr. 71 mit Titel unter Dach und Fach“

  1. Manni, Du bist echt klasse! Herzliche Glckwnsche von mir zu Deinem M70 Sieg und dieser super Zeit. Da sind die Blutblase und die damit verbundenen Schmerzen schon vergessen…
    Regenerier Dich gut,
    bis bald!
    LG Easy

  2. Manni, Manni, Manni… Da fehlen mir echt die Worte, wenn ich immer deine Zielzeiten, Siege und deinen Ehrgeiz sehe!
    Groe Verneigung vor deiner Leistung – da kann man sich noch einige Scheibchen von abschneiden!!!!
    Ahoi und bis bald – Daniel G.!

  3. Unser Monster-Manni hat mal wieder allen das Frchten gelehrt! Echt Wahnsinn, was du fr Leistungen bringst! Ganz, ganz fetten Respekt und natrlich Herzlichen Glckwunsch! Erhol dich gut und geniesse DEINEN Meistertitel! Und dann weiter so, aber das braucht man dir glaube ich nicht zu sagen… ;)
    LG Daniel K.

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen