laufmonster.de

Laufmonster.de

Wer lange läuft, der ist hier richtig!

Drei Runden in der Schwle rund um Schloss Brhl

dscm1800.jpgEs war mal wieder schwl in Brhl! Zwar nicht ganz so hei wie im letzten Jahr, aber doch unangenehm schwl stellte sich das Wetter beim diesjhrigen Brhler Stadtlauf am vergangenen Samstagnachmittag dar. Beim Hauptlauf ber 10 km, der u.a. als vierter Lauf fr den Rhein-Erft-Akademie-Cup gewertet wurde, galt es auf leicht vernderter Streckenfhrung drei Runden durch die Brhler Innenstadt und durch den Park rund um das Brhler Schloss zu bewltigen.

dscm1801.jpgPnktlich um 17 Uhr erfolgte durch den fachkundigen Moderator Jochen Baumhof der Start und vorne ging es mal wieder ab wie die Feuerwehr. Traditionell scheinen in Brhl jedes Jahr nicht nur schnelle Leute an den Start zu gehen, sondern die Fugngerzone mit einer groen Menge an Zuschauern trotz Kopfsteinpflaster auch zu einem besonders schnellen Beginn zu verleiten. Aus den letzten Jahren wusste ich, dass sich dies gegen Ende des Rennens rchen kann. Der Kurs ist zwar nahezu eben, aber durch seine zahlreichen engen Kurven verliere zumindest ich mehr Kraft als mir lieb ist, so dass die dritte Runde bei den warmen Temperaturen immer eher einer Tortour gleicht.

Dieses Schicksal schien den diesjhrigen Sieger Sebastian Zeller (ASV DSHS Kln) aber nicht ereilt zu haben, denn er finishte in hervorragenden 32:30 Minuten souvern fast eine Minute vor Nikolas Ku (TSV Rnsahl, 33:28 Min.) und Matthias Kolter (Kreuzweingarten-Rheder, 33:33 Min.). Bei den Damen sicherte sich Constance Trk (LG Telis Regensburg) in starken 38:10 Min. vor Tanja Pesch (Kreuzweingarten-Rheder, 39:42 Min.) und Claudia Rey (LAZ Puma Troisdorf-Siegburg, 40:03 Min.) den Sieg.

dscm1803.jpgVorrangig am Start fr die Punkte der Mannschaftswertung waren diesmal ausnahmsweise „nur“ fnf Laufmonster, wobei ich Frank Kaiser erst nach dem Rennen begren konnte. Kay-Uwe, Daniel, Cengiz und ich hatten sich kurz vor dem Start bereits getroffen. Es galt wichtige Punkte fr den Rhein-Erft-Akademie-Cup, insbesondere fr die Statkraft-Vereinswertung zu sammeln.

Und wir hielten uns recht tapfer. Nicht berragend, aber immerhin besser als in Kerpen fiel das Gesamtergebnis aus. Das kann eventuell bei der Endabrechnung nach dem Bedburger Citylauf noch wichtig sein.

Ich lief relativ konstant einen Schnitt knapp ber 3:50 pro Minute, den ich aber ab km 7 nicht mehr ganz halten konnte. Ich wei nicht genau warum, aber irgendwie scheint mir der Kurs nicht zu liegen. Sind es die alljhrlichen warmen Temperaturen? Ich glaube, es sind wirklich die engen Kurven. So musste ich auf der letzten Runde noch Hartmut Davidi (FC Keldenich) und Rolf Ginkel passieren lassen, konnte aber auch noch zwei andere Lufer berholen. Dabei lief ich quasi zwei Runden lang im Windschatten von Constance Trk, die kurz vor mir ins Ziel kam.

dscm1802.jpgMit meiner Endzeit von 38:12 Min. war ich zufrieden. Immerhin eine halbe Minute schneller als im Vorjahr. Das reichte fr Platz 23 in der Gesamt- und Platz 5 in der Altersklassenwertung. Kay-Uwe lief bewusst ohne Laufuhr und erreichte das Ziel als 27. in 38:43 Min. Cengiz, der am Anfang mit mir zusammen lief, dann aber wieder Probleme mit seiner Wade bekam, erzielte eine Zeit von 39:56 Min. auf Platz 41. Daniel wurde in 42:33 Min. 69. und Frank beendete als 159. in 48:02 Min. das Rennen.

dscm1806.jpgAuch wenn mir persnlich die Strecke nicht so ganz liegt, war es wieder einmal ein schnes Event mit zahlreichen Zuschauern und vielen bekannten Gesichtern der heimischen Laufszene, die zum Teil bereits am Tag spter beim Oswald-Hirschfeld-Lauf oder sogar beim Rheinsteigextremlauf an den Start gingen. Da gnnte ich mir aber meine wohlverdiente Ruhe und sparte Krfte fr die kommenden Laufereignisse sowie den Monster-Stammtisch am Dienstag.

www.btv-leichtathletik.de

Fotos vom gesamten Wochenende von Thorsten Fink, Justus Scharnagel & Manuel Skopnik: www.pixum.de/slide/4952487

dscm1804.jpgdscm1805.jpg

  1. genau so htte ich meinen Artikel auch angefangen. 3 mal rund ums Schloss. Ich mag den Kurs und war eigentlich auch recht zufrieden… wir sehen uns entweder heute Abend oder in Wesseling oder…..
    Gru
    Daniel

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen