Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Kategorien



Manuels Lauf ins Glück

2500921611_31ddb38eb9_b.jpgMan kann für Junggesellenabschiede ja so einiges planen, aber einen (ernsthaften Wettkampf-) Lauf als Einstieg in den letzten Kumpel-Abend vor dem “Jawort” am kommenden Freitag wird es wohl für lange Zeit nur bei Manuel geben. Vielleicht war der Schwierigkeitsgrad mit Wollmütze und Skibrille nicht heftig genug gewählt und meine Wenigkeit als Berichterstatter und ehemaliger Lauf-Insider hätte sich wohl selbst einige Dinge einfallen lassen müssen, um die Geschwindigkeit unseres Top-Läufers während des 10 km-Rennens beim RWE-Powerlauf deutlich zu verringern. Allein dafür fehlte die Zeit, an der es leider nach wie vor allerorten mangelt. Aber wie sollte man Manuel “Junggeselle” auch in “Ketten legen” oder sonstwie “beschweren”: alle Hindernisse würde er bei einem lockeren Auslauf nach dem Rennen am Abend zuvor ohnehin einfach “abschütteln”.

2500922795_4492b44d9d_b.jpgJedenfalls erschien ich pünktlich und technisch perfekt ausgerüstet zum Start am Schloß Paffendorf in Bergheim, das weithin als Tagungszentrum des RWE-Konzerns bekannt ist und am Lauftag bekanntermaßen als Orientierungspunkt und Zieleinlauf für alle ausgeschriebenen Strecken fungiert. Die Stimmung war wie immer erwartungsfroh und locker, wobei mir aufgefallen ist, dass die Laufmonster die Veranstaltung seit 2004, wo ich selbst überraschenderweise beim Halbmarathon sogar den zweiten Platz belegen konnte, nicht mehr wie in früheren Zeiten frequentieren.

2500924297_cd7c5224b6_b.jpgDie Frage Sekunden vor dem Start, nachdem Manuels “Tagesbetreuer” aufgetaucht waren, lautete nur: mit oder ohne Kamera laufen. Ich entschied mich für die Variante mit Hand-Ballast, für die ich bald abgestraft werden sollte, da Manuel offensichtlich kurzfristig den Entschlusss fasste, trotz bereits nach 500 Metern sicht- und erkennbar eklatantem Rückstand auf die vorderen Plätze in ernsthafte Konkurrenz zur Spitze des Rennens zu treten. Wohlgemerkt, am Start befanden wir uns “ganz locker und entspannt” gefühlt ca. in der fünften bis zehnten Reihe der Aufstellung. Er kämpfte sich mit einer Endzeit von 38:41 min. unter Pseudonym und als “Germanys next Top-Groom” sogar bis auf einen rekordverdächtigen 4. Platz vor.

2501754138_053ab9de68_b.jpgWas sollte ich nun aber tun? Keine Chance, mit Kamera das hohe Tempo unter vier Minuten mitzugehen, verlegte ich mich frühzeitig auf die Begutachtung der Strecke (alles korrekt und amtlich vermessen!), nicht ohne Bekanntschaft mit einigen Teilnehmern zu schließen, die eine derartige Begleitung wohl auch nicht alle Tage erleben dürften. So wurde es eine äußerst kurzweilige Angelegenheit. Lange nicht mehr hatte ich eine Laufstrecke so genießen können, die Zeit war mittlerweile eindeutig zweitrangig. Dafür wurde ich von allen im Ziel sehr herzlich und zünftig mit einem Weizen empfangen. Der entspannte Einstieg in einen mit Sicherheit feuchtfröhlichen Abend…

Alle Fotos vom ersten Teil des JGA unter http://slideshow-12.laufmonster-slideshow.imageloop.com

Oder unter: http://www.pixum.de/viewalbum/?id=2928779


Kommentar von Frank Kaiser
Datum: 18. Mai 2008 - 14:50 Uhr

Hallo Manuel,

super Verkleidung….

Alles Gute euch beiden!!

Gruß

Frank und Familie

Kommentar von Guido
Datum: 18. Mai 2008 - 15:08 Uhr

Lieber Manuel,

komisch! So ein Auftritt hätte mir in Paffendorf auffallen müssen. Prima Einfall und nebenbei noch eine 38er Zeit nach dem Kirschblütenlauf tags zuvor. Alles Gute für Euren kommenden Lebensabschnitt.

Lieber Kai,

von wegen laufmonsterloser Lauf!

Kurz geprahlt: Ich habe meinen M50er Titel aus dem Vorjahr verteidigt.

Und: irgendeiner rauschte bei km 18 an mir vorbei. Die Ergebisliste gab mir Zuhause Aufschluss: Da war noch ein Laufmonster, aber inkognito, der auch freitags beim Kirschblütenlauf am Start gewesen ist…

Bis demnächst einmal (mein nächster Start: Uni-Lauf)

Guido

Kommentar von Marc Spielmanns
Datum: 18. Mai 2008 - 16:29 Uhr

Lieber Manuel,
dir muß man wohl eine Eisenkugel an die Beine legen, damit du langsamer läufst ;) Mit Taucherbrille und Pudelmütze eine 38er Zeit ist einfach nicht zu fassen. Ich habe euch leider nicht gesehen, war aber auch da. Schade :(((
Alles erdenklich Gute für die Zukunft für dich und deine Frau.
Ich hoffe der Kopf ist heute nicht zu schwer :)

Nach dem “Katastrophenlauf” von Freitag bin ich den HM locker angegangen, konnte nach hinten raus ganz gut Gas geben und hab den Guido bei KM 18 zersägt ;) (Sorry Guido, wusste nicht, dass du das bist, sonst wären wir zusammen ins Ziel). Zum Meldezeitpunkt war ich noch kein Monsterläufer. Mein nächster Start: Leverkusen-HM!

Kai, wie immer sehr netter Bericht.

Kommentar von Manuel
Datum: 18. Mai 2008 - 16:35 Uhr

Das war ein schöner Auftakt für einen tollen Abend :-) Für diesen habe ich dann allerdings wirklich länger gebraucht (bis heute morgen um 6:00 Uhr) und musste deutlich schwerere Aufgaben erledigen ;-)

Ich muss aber sagen, dass die Strecke in Paffendorf eigentlich echt schön ist, zumindest soweit ich es durch meine Brille erkennen konnte. Der Lauf war eigentlich recht entspannt, auch wenn es von der Zeit her nicht so aussehen mag. Am Ende wurde es unter der Mütze dann aber doch schön warm. Aber die hatten ja in den Hochlagen Schnee vorausgesagt….

Kommentar von Rolf
Datum: 18. Mai 2008 - 17:25 Uhr

Hi Manuel, sehr originell, Dein Junggesellenabschied! Vorab danke sehr für die gutgemeinten Genesungswünsche! Euch beiden viel Glück für Eure gemeinsame Zukunft!

Gruß Rolf

Kommentar von
Datum: 18. Mai 2008 - 18:31 Uhr

Hallo Manuel,

herzlichen Glückwunsch zum Kostüm, zum Laufergebnis, zum überstandenen Junggesellenabschied …
Auch ich wünsche Euch beiden alles Gute und viel Spaß auf der Reise!

Auch den anderen Laufmonstern herzlichen Glückwunsch zum Erfolg, natürlich auch dem mitlaufenden Kameramann und Reporter!
Mich sieht man wieder in Brühl am Start!
Bis die Tage
Harald

Kommentar von Easy
Datum: 18. Mai 2008 - 20:29 Uhr

Sensationelle Verkleidung :)

Wünsche Euch beiden auf diesem Weg alles Gute!

Grüsse Easy

Kommentar von Matthias Sobieroj
Datum: 19. Mai 2008 - 09:20 Uhr

Hallo Manuel,

echt klasse der “Abschiedslauf” von dir. Schade dass ich dich nach meinem 5er nicht mehr gesehen bzw. erkannt habe – es lag wohl an deinem Outfit! Euch auf alle Fälle alles Liebe und Gute.

Liebe Grüße von Mattes

Kommentar von Daniel
Datum: 20. Mai 2008 - 22:46 Uhr

Hi Manuel,

hab mich ja fast totgelacht, als ich das eben gelesen habe.. tja aber du hast dich ja gut aus der Affaire gerettet!! ;) Echt geile Aktion… Auf jeden Fall wünsche ich dir und deiner Liebsten für Freitag und natürlich für die Zeit danach alles, alles Gute!! Geniesst Euren Tag!!

Viele Grüße
Daniel

Eintrag verfassen





Ich stimme zu, dass die in diesem Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert werden und für den Kontakt mit mir verwendet werden können. Mir ist bekannt, dass ich diese Vereinbarung jederzeit kündigen kann.