Main menu:

Site search

Categories

September 2006
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Tags

Hinweise

Links

5. Bedburger Citylauf: erneut ein 2. Platz

bedburg.jpgAlljährlich Mitte September findet in der Schloßstadt mit Herz diese sehr schöne Veranstaltung statt, die auch schon ein kleines Jubiläum feierte. Kai nahm mittlerweile bereits zum vierten Mal teil, musste die Entscheidung darüber wegen des kurz zuvor angekommenen Nachwuchses allerdings bis fast zum Lauftag aufschieben. Aber die im letzten Jahr erzielte Straßenbestzeit von 35:13 min. verpflichtete einfach und so reiste er planmäßig mit Tochter und Schwiegervater an.

Wieder einmal hatte der ausrichtende TV Bedburg unglaubliches Glück mit der Witterung: spätsommerliche Temperaturen mit Werten um die 25 Grad gehören hier sozusagen schon zum Standard. Neu war die Einbindung des 10 km-Rennens als Abschluss des in diesem Jahr von unserem Lauffreund Joe Körbs initiierten Rhein-Erft-Akademie-Cups über insgesamt fünf Läufe. Daher war eigentlich von deutlich höheren Starterzahlen und einer härteren Konkurrenz vor allem bei den Männern auszugehen. Dementsprechend bedeuteten 245 (!) Finisher im Hauptlauf über 10 km eine bemerkenswerte Steigerung der Teilnehmerzahlen um immerhin fast 25%. Ebenfalls darf man nicht vergessen, dass für die Bambinis, Schüler und Jedermänner/-frauen auch kürzere Strecken von 300 bis 4.000 Metern im Programm enthalten sind.

siegerinnen.jpgBei den Damen dominierte allerdings von Anfang an die überall gerne begrüßte Annette Methner von den Kerpen Runners den Cup, errang bereits die für den Gesamtsieg erforderlichen Punkte und sicherte sich mit dem erneuten Sieg in Bedburg völlig überlegen die Serie. Dabei blieb Sie am heutigen Tag mit 40:09 min. nur knapp über der Vorjahreszeit.

1, 2, 3… Oberkörper frei!

sieger.jpgIn der Männerkonkurrenz hatte sich Daniel Feider von 1, 2, 3… Oberkörper frei!, der den letztjährigen Köln-Marathon tatsächlich obenrum textilfrei bestritten hatte, nach den einzelnen Wertungsläufen mit immer überzeugenderen Leistungen an die Spitze gesetzt. Da die wirklich ernsthafte Konkurrenz jedoch nicht mehr zur Stelle war, lief er mit dem ob der Verhältnisse ebenfalls etwas überraschten Verfasser im Schlepptau ganz locker den Gesamtsieg in einer Zeit von 34:53 min. ein. Kai folgte ihm in 36:38 min. am Ende doch mit deutlichem Abstand, war aber unter Berücksichtigung der recht warmen Bedingungen hochzufrieden. Der Dritte Raimund Koenigs hatte übrigens seine Mutter gewissermaßen als Vertretung für das Podest engagiert, da er direkt nach dem Lauf bereits wieder entschwunden, sprich terminlich gebunden war.

ak.jpgJedes Jahr aufs Neue schön sind hier die liebevoll gestalteten Siegerehrungen. Sowohl die Schnellsten insgesamt als auch die einzelnen Altersklassensieger dürfen sich, selbst wenn die Prämierung immer wieder mit der Sportschau und der Bundesligaberichterstattung kollidiert und dadurch einzelne meist männliche Teilnehmer nicht mehr gesichtet werden, auf dem Treppchen feiern lassen und schöne Preise entgegennehmen.

ak2.jpgUnser Freund Rolf Ginkel aus Frechen erreichte in 37:50 min. und mit der extra für Ihn reservierten Start-Nr. 1 (!) übrigens den 2. Platz in der Altersklasse M45 und wurde aufgrund der Gesamtplatzierung sogar nebenbei und etwas überraschend 3. in der Gesamtwertung des Cups. Darauf durften wir einmal mehr mit Erdinger alkoholfrei anstoßen, deren Gratis-Zielverpflegung man nur als genial bezeichnen kann.

Ein hervorragend organisiertes Sportlertreffen nahm mit der leider hereinbrechenden Dunkelheit ein Ende. Wenn es diesen Lauf noch nicht geben würde, müsste man ihn glatt aus der Taufe heben.

www.bedburger-citylauf.de

Write a comment

You need to login to post comments!