Main menu:

Suchen

Kategorien

Zukünftige
Termine

Kalender

April 2012
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30EC

Archiv

Superlativ London Marathon

201203160769.jpgWilson Kipsang wird seiner Favoritenrolle voll gerecht, verfehlt aber die Streckenbestzeit knapp und einen neuen Weltrekord deutlich. 2:04:44 h lautete die Siegerzeit vor einem Feld, das man in dieser Konstellation noch nicht gesehen hatte. Mehrfache Sieger wie Martin Lel und auf dem Papier Favoriten auf der Marathon-Strecke der Neuzeit schlechthin im Pulk, dazu Weltrekordler Patrick Makau und Weltmeister Abel Kirui. Doch es kam letztlich nicht zu einem Angriff auf die Bestmarke von 2:03:38 h, da alle Favoriten zu individuell unterwegs waren und nur Kipsang am Ende in der Lage war, den Parforce-Ritt Richtung Streckenbestzeit zu gehen. Wie in Frankfurt, wo er drei Sekunden hinter dem Weltrekord einlief, verfehlte er das Minimalziel mit vier Sekunden Rückstand erneut denkbar knapp.

Nicht überraschend allerdings landete Laufmonster Daniel Kagelmacher unter 2:40 h. Dass es in 2:38:50 h nur knapp unter der magischen Marke ausging, ist sicherlich den gesundheitlichen Problemen der letzten Wochen geschuldet. Trotz und alledem natürlich Glückwunsch zu diesem grandiosen Rennen!

Bei den Damen war der Streckenrekord nicht in Gefahr, doch konnte von der Kenianerin Mary Jepkosgei Keitany in 2:19:19 h erstmals seit 2006 wieder die Schallmauer von 2:20 h durchbrochen werden. Irina Mikitenko kam in 2:24:53 h als 7. ins Ziel.

Ergebnisse

201204150222.jpgManuel Skopnik lief derweil in Bonn als 11. insgesamt und 3. der M40 in starken 2:43:15 h auf dem Marktplatz ein. Es siegte Stephen Cheokopol in 2:16:53 h. Hellen Jepkosgei Kimutai als Siegerin benötigte 2:47:01 h für die zwei schnellen Runden in der ehemaligen Bundeshauptstadt. Glückwunsch natürlich auch an Konrad Branse als 1. M55 in unglaublichen 2:50:08 h sowie Joe Körbs als 34. gesamt in 2:58:39 h, der nach hervorragenden 1:23:42 h zur Halbzeit der meist härteren zweiten Hälfte Tribut zollen musste.

Marathon-Novize Thomas Leonhardt zeigte derweil unter der Flagge des Vereins von Laufmonster-Freund Frank Carbach, dem LT SV Westum, ein ganz starkes Debut. In 3:35:13 h lief er völlig unbekümmert über die Langdistanz. Dies ist sehr gut daran zu erkennen, dass die zweite Hälfte deutlich schneller als die erste absolviert werden konnte. 1:49:24 h zu 1:45:49 h lauteten die Splits. Herzlichen Glückwunsch zu diesem überaus erfolgreichen Marathon-Einstieg! Frank Carbach selbst benötigte 3:42:13 h.

Ergebnisse aus Bonn

Impressionen vom Halbmarathon in Bonn am 22. April: Auf der Kennedy-Brücke, Serie 2, LT Sinzig-Westum-Special und mehr inklusive Kay-Uwe Seiferth mit Zielzeit 1:25:57 h! (Fotos von Frank Carbach. Thanx!)

Unsere Vorankündigung zum Virgin London Mratahon:

Die letzten Tickets für den Olympia-Marathon wollen auf einer der schnellsten Strecken der Welt unter Dach und Fach gebracht werden. Wenige Monate später bildet schließlich an Ort und Stelle die Königsdisziplin im Laufsport den Höhepunkt der Londoner Spiele. Es kann sein, dass sich hier die schnellsten Marathonläufer der Welt auf einem Parcours wiederfinden. Patrick Makau, Wilson Kipsang und Haile Gebrselassie sind gewillt, anzutreten und sich aus unterschiedlichen Motiven heraus vielleicht sogar zu neuen Höchstleistungen anzustacheln. Auch Laufmonster Daniel Kagelmacher ist nach einem speziellen Höhentrainingslager in Kenia mit von der Partie und komplettiert damit seine World Marathon Majors (Boston, London, Berlin, Chicago, New York).

Webseite


Kommentar von Manuel I
Datum: 24. April 2012 - 16:48 Uhr

Hallo Zusammen und Danke für die Glückwünsche !

Ich für meinen Teil bin sehr zufrieden, denn eine Wiederholung meiner Leistung aus Berlin ist derzeit nicht drin. Habe im Rennen bewusst etwas rausgenommen und bin froh, ohne Einbruch durchgekommen zu sein (das war ja vor einem Jahr in Ddorf doch ganz anders). Klar, der Wind war schon störend und hat sicherlich noch ein Minütchen gekostet. Nun kann ich mich auf meine Berglaufsaison konzentrieren und vorbereiten :)

Glückwunsch auch an Daniel zur Hammer-Zeit trotz angeschlagen gewesen zu sein ! Du packst Deine 2:35 h schon noch !!!
Auch von Kay eine tolle und nicht unbedingt zu erwartende Leistung - haben uns leider nicht gesehen!

Bis zum Stammtisch am 08.Mai,
Manuel

Kommentar von Harald
Datum: 23. April 2012 - 16:13 Uhr

Auch an dieser Stelle nochmals herzliche Gratulation an alle und jetzt gute Erholung!!!

Harald

Kommentar von Micha
Datum: 23. April 2012 - 14:03 Uhr

Gratulation allen Finishern des Wochenendes!!!

Daniel und Manuel wieder mal mit HAMMER-Zeiten;
Kay mit einer super Zeit beim Halben, mit der er wahrscheinlich sehr zufrieden ist;
Thomas Leonhardt mit tollem Debüt;
…und Frank hat wahrscheinlich auf der zweiten Runde einen Abstecher zu einer Verpflegungsstelle in Unkel gemacht.

Gruß Micha

Kommentar von Daniel F.
Datum: 23. April 2012 - 10:16 Uhr

wow, was für Leistungen! Herzlichen Glückwunsch an alle. Und Daniel wäre in London bester deutscher Mann geworden, wenn er nicht als Brite in der Ergebnisliste geführt würde. ich bin beim Suchen fast bekloppt geworden.

Eintrag verfassen