Main menu:

Vorankündigungen

Nächste Veranstaltungen

09.11.2017
Siegerehrung des Rhein-Erft Akademie-Cups
05.12.2017
Stammtisch im Weißen Holunder
02.01.2018
Stammtisch im Weißen Holunder
01.12.2018
Weihnachtsmarkt-Stammtisch
01.12.2019
Weihnachtsmarkt-Stammtisch
1 2

Kategorien



Die Grünen glänzen beim Heimspiel

Dominanz im Topfeld, sechs Podestplätze, vier AK-Siege

Die 22. Auflage des Bergisch Gladbacher Stadtlaufes wurde einmal mehr von den grünen Farben der Rhein-Berg Runners bestimmt. Mit Lucas Hemkes, Arthur Ralenovsky, Sebastian Linden, Lukas Schommers, Oliver Bruns, Lars Gronewold, Marc Fricke, Frank Schröder, Martin Koller und Rene Grass vertraten gleich 10 Läufer die Farben der Runners und schafften es sich dabei komplett unter den ersten 16 Läufern zu platzieren, ein Rekord für einen teilnehmenden Verein in Bergisch Gladbach.

Wie immer fand der Start des 10 km-Hauptlaufes auf dem Marktplatz unter dem Startbogen zwischen Bürgerhaus und Laurentiuskirche statt. Nachdem der Regen am Freitag vor Beginn des Starts noch einmal nachgelassen hatte, setzte er pünktlich zum Startschuss wieder ein. Aber auch der Regen konnte das grüne Kollektiv der Rhein-Berg Runners nicht stoppen, die sich geschlossen auf den Weg auf die ca. 1,3 km lange Einführungsrunde und die anschließenden drei großen Runden á 2,9 km durch die Bergisch Gladbacher Fußgängerzone und Innenstadt machten.

Im weiteren Verlauf des Rennens zog sich das Feld der Runners auseinander da Lucas Hemkes und Marc Fricke den führenden Läufern folgen konnten. Dicht dahinter blieb die Gruppe um Arthur Ralenovsky mit Martin Koller, Sebastian Linden, Lukas Schommers, Frank Schröder und Lars Gronewold. Nach hinten entstand etwas Abstand zu Oliver Bruns und Rene Grass, die aber ebenfalls weiterhin im vorderen Bereich vor dem Hauptfeld blieben.

Das Gesamtergebnis der Rhein-Berg Runners ist einmal mehr beeindruckend, da die insgesamt zehn grünen Starter allesamt mit Topzeiten zwischen Platz 3 und 16 Schlag auf Schlag die Ziellinie überquerten. Mit Gesamtplatz 3 und 5 gelang zwei der Runners in der Top 6-Wertung der Sprung auf das Podest. Weitere vier Runners durften als Sieger ihrer Altersklassen M35, M40, M45, M50 ebenfalls Pokale auf dem Podium entgegennehmen.

Die Ergebnisse Rhein-Berg Runners über 10 km im Einzelnen:

3. Lukas Hemkes, 32:17 min. (MHK Platz 2)
5. Marc Fricke, 33:42 min. (M40 Platz 1)
7. Arthur Ralenovsky, 34:14 min. (MHK Platz 4)
8. Martin Koller, 34:39 min. (M50 Platz 1)
9. Sebastian Linden, 35:00 min. (MHK Platz 5)
10. Lukas Schommers, 35:00 min. (MHK Platz 6)
11. Frank Schröder, 35:03 min. (M45 Platz 1)
12. Lars Gronewold, 35:12 min. (M40 Platz 2)
14. Oliver Bruns, 36:24 min. (M35 Platz 1)
16. Rene Grass, 36:32 min. (M50 Platz 2)

Auch für den Nachwuchs der Rhein-Berg Runners gab es ein erfreuliches Ergebnis beim Stadtlauf. Der Jugendliche Lukas Gardeweg nahm am Kurzstreckenlauf über 3 km teil und konnte das Rennen mit einer tollen Leistung als Gesamtsieger beenden.

37. Kölner Brückenlauf

Mit Thomas Gronewold und dem Neuzugang der Runners, Christian Horstmann, nahmen für die Bunert-Rhein-Berg Runners, zwei Läufer am Kölner Brückenlauf über die kurze und lange Distanz teil. Gronewold lief die 5,66 km lange Kurzstreck und Horstmann die 15,65 km lange Hauptdistanz.

Thomas Gronewold, das bergische Lauf-Urgestein, ist nach längerer Pause mit wenig Trainingsumfang wieder in das Mannschaftstraining der Runners eingestiegen. Auch wenn er von der alten Form noch weit entfernt ist und er die Trainingsumfänge immer noch nicht in gewünschtem Umfang gestalten kann, erzielte er bei der Standortbestimmung im Rahmen des Kölner Brückenlaufes ein tolles Ergebnis. Über die Kurzdistanz 5,66 km konnte Gronewold mit einem Schnitt von 3:53 min./km auf den 2. Platz laufen und einen Podestplatz erreichen.

Christian Horstmann ist vor einiger Zeit als vereinsloser Läufer bei den Rhein-Berg Runners eingestiegen. Bei seinem ersten Rennen, dem Kölner Altstadtlauf, hatte Horstmann noch größere Probleme und konnte durch Seitenstiche das Rennen nicht wie gewünscht absolvieren. Sein zweiter Start für die Runners war am Sonntag der 15,65 km lange Kölner Brückenlauf. Mit einem Schnitt von 4:08 min./km konnte er über diese lange Distanz und der Zielzeit von 1:04:43 Stunden nun ein tolles Ergebnis erzielen. Der Brückenlauf war für ihn der letzte Test vor seinem Saisonhighlight, dem Halbmarathon in Köln am 1. Oktober. Sein Ziel unter 1:30 Stunden zu bleiben ist mit der absolvierten Pace über die knapp 16 km beim Brückenlauf greifbar nah. Auch das weitere Ziel, bald über 10 km unter der 40-Minutenmarke zu bleiben ist bald sehr realistisch.

Ergebnisse Bunert-Rhein-Berg Runners 5,66 und 15,65 km:

2. Thomas Gronewold, 21:59 min. (M45 Platz 1)
33. Christian Horstmann, 1:04:43 min (M35 Platz 7)

Ergebnisse/Fotos

Pressemitteilung von Rene Grass


Eintrag verfassen